Psychodrama Austria – Symposion

2N

zurück

Traumabewältigung und Resilienz mit Fallbeispielen

 

Das Konzept der Resilienz ist zu kritisieren, wenn es sich mit einem allzu einfachen Bild von einer Art Stehaufmännchen in den leidenden Personen und mit marktgängigen Heilungsversprechen verbindet. Es bleibt für die Traumabearbeitung aber trotzdem hilfreich. Nach einer kurzen theoretischen Diskussion des Konzepts sollen im Workshop Beispiele für die individuellen und oftmals sehr ungewöhnlichen Resilienzfaktoren in gut verlaufenen Traumatherapien und/oder auch bei uns selbst gesammelt und im Kontext betrachtet werden. Der Workshop soll anregend wirken.

Ottomeyer Klaus, Prof.Dr., Jg. 1949. Soziologe, Psychologe und Psychotherapeut. Lehrtherapeut für Psychodrama (ÖAGG). 1983 bis 2013 Professor am Institut für Psychologie der Universität Klagenfurt. Psychotherapeut und Vorstand in „Aspis“, Forschungs- und Beratungszentrum für Opfer von Gewalt.

 

zurück